Zum Jahresende….

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Hinter uns allen liegt ein Jahr, wie wir es uns zu Beginn sicher nicht vorgestellt haben. Die Corona-Pandemie hat unser Leben komplett auf den Kopf gestellt und wird unseren Alltag auch noch einige Zeit bestimmen.

Trotz Corona hat sich aber in Donaustauf und Sulzbach viel getan: Im März diesen Jahres fand kurz vor dem Lockdown die Kommunalwahl statt. Die Liste der CSU konnte dabei überzeugen und trotz dem Einzug einer weiteren Gruppierung ihre sieben Sitze halten. Die CSU-Fraktion ist damit mit Abstand die stärkste Fraktion im Marktgemeinderat. Den Bürgermeisterstuhl konnte Christian Blüml zwar nicht erklimmen, aber in einer Stichwahl mit dem Amtsinhaber ein sehr gutes Ergebnis einfahren.

Ziel der CSU-Fraktion ist auch nach der Wahl eine parteiübergreifende, zielorientierte Arbeit. Deshalb haben wir uns für eine Veränderung hin zu beschließenden Ausschüssen eingesetzt, damit vor allem die vielen „kleinen Dinge“ besser und schneller erledigt werden können. So entscheidet der Bauausschuss nun eigenständig über alle Bauanträge und vergibt Bauleistungen bis zu einem Betrag von 80.000 €, der Finanzausschuss entscheidet nun z.B. auch über Spenden und Verträge geringeren Umfangs. Die stärkere Umsetzung von Projekten ist besonders den beiden Bürgermeister-Stellvertretern der CSU-Fraktion, Christian Blüml und Wolfgang Weigert wichtig.

In den vergangenen acht Monaten der neuen Amtszeit konnte bereits gezeigt werden, dass das neu zusammengesetzte Gremium bemüht ist, sich nicht in endlosen Diskussionen zu verlieren. An einigen Ecken in Donaustauf und Sulzbach kann man nun auch sehen, dass den Worten Taten gefolgt sind. So sind z.B. in den letzten Monaten folgende Projekte fertiggestellt worden:

  • Parkplatz für PKW und Wohnmobile auf dem Festplatz: Auf dem bestehenden Festplatz konnten mit einem Mitteleinsatz von 40.000 €  21 PKW- und 10 Wohnmobil-Stellplätze samt Elektro-Ladesäulen errichtet werden. Damit wird die angespannte Parkplatz-Situation in diesem Bereich entschärft.
  • Bolzplatz an der Inlinerhalle: Auf den Flächen von zwei Tennisplätzen wurde ein Allwetter-Bolzplatz errichtet, der für die Öffentlichkeit jederzeit zugänglich ist. Eine Öffnung des Platzes erfolgt nach Lieferung der Tore und Fertigstellung der Einfriedung bis spätestens März 2021. Die Gesamtkosten der Maßnahme belaufen sich auf etwa 120.000 €.
  • Parkplatz am Otterbach: In Sulzbach konnten ebenfalls mit einem Mitteleinsatz von knapp 60.000 € die Parkflächen entlang des Otterbachs aufgewertet werden, damit wirken die Flächen nun als ansprechender Teil der Dorfmitte.
  • Sanierung der Sporthalle: Die Bauarbeiten haben bereits begonnen, alle Arbeiten für die Erneuerung des Kabinentrakts, des Foyers und der Sportgaststätte sind vergeben, mit einer Fertigstellung ist im Herbst 2012 zu rechnen.

Vielleicht erinnern Sie sich…. Im Wahlkampf wurde von der CSU zugesagt, diese Projekte bis Jahresende umzusetzen. Wir haben diese Projekte zusammen mit dem Bürgermeister vorangeschoben und uns persönlich stark eingebracht. Viele weitere Projekte sind gerade in Arbeit, so wird z.B. im Bauausschuss, der von 2. Bürgermeister Wolfgang Weigert geleitet wird, an der Umsetzung einer Pflegeeinrichtung mit Betreutem Wohnen an der Bayerwaldstraße, gearbeitet.

Wir werden uns auch im Jahr 2021 mit ganzer Kraft für unsere Heimatgemeinde einsetzen. In diesem Sinne wünschen wir Ihnen und Ihren Familien ein erfolgreiches und (besonders in diesen Zeiten) gesundes neues Jahr 2021.

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest